Auslandsreisen

Die erste Auslandsreise führte die damalige Ortsmusikkapelle bereits 1977 ins benachbarte Deutschland. Durch ein Zeitungsinserat lernten wir den Musikverein Öfflingen im Schwarzwald kennen. Als besondere Darbietung gab es eine Tanzkapelle und auch eine Schuhplattlergruppe aus unseren Reigen. Über unsere Auftritte wurde in der dortigen Regionalzeitung anerkennend berichtet. Der Gegenbesuch aus Öfflingen fand bereits ein Jahr später statt.

Schon 1979 kam es zu unserer zweiten Fahrt ins Ausland. Durch unseren Musikerfreund und Gönner Adam Piller wurden Kontakte zu Musikkollegen aus Kasina / Zagreb im ehemaligen Jugoslawien geknüpft.

↑ nach oben ↑

Die bisher größten Reisen der Trachtenmusik Wolfsberg führten uns 1991 und 1994 über den "großen Teich" nach Kanada. Auf dem Programm stand das zweitgrößte Oktoberfest der Welt in Kitchener-Waterloo in der Nähe von Toronto. Mit den Vorbereitungsarbeiten von Obmann Manfred Frisch und Kapellmeister Rudolf Wiener, mit Kontakten von Adam Piller und der freundlichen Einladung von Familie Georg und Cilli Piller in Kanada waren diese großen Reisen möglich. Mit jeweils rund dreißig Auftritten beim Oktoberfest und gastfreundichen Einladungen war unser musikalisches Programm voll gefordert.

Nach dem ersten Besuch kam postwendend die Einladung für eine weitere Teilnahme am Oktoberfest. Diese Einladung haben wir genützt, um New York auf dem Hinweg einen Besuch abzustatten. Ein besonderer Stolz erfüllt die MusikkameradInnen, dass sie so große Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue, das Empire-State-Building oder die Niagarafälle und auch die Millionenstadt Toronto besichtigen konnten. Doch nicht nur diese Sehenswürdigkeiten, vor allem die vielfältigen musikalischen Auftritte bleiben für jeden Musiker ein unvergessliches Erlebnis. Die erste Tonbandaufzeichnung wurde aus diesem Anlass aufgenommen und es war ein begehrtes Souvenir in Kitchener.

↑ nach oben ↑

Durch die Gemeindepartnerschaft Wolfsberg - Sacalaz knüpfte die Trachtenmusik Wolfsberg auch Kontakte nach Rumänien. So konnten wir im Jahr 2007 die nächste Konezrtreise nach Temesvar antreten. Ein großartiges Erlebnis war für alle das Benefizkonzert unter dem Motto "Musik hat eine gemeinsame Sprache" zugunsten der Gemeinde Sacalaz im Konzerthaus der Philharmoniker in Temesvar. Ein weiteres Highlight war der Besuch des rumänischen Cup-Finales im Stadion Temesvar. Der Besuch in Sacalaz war geprägt von der großen Gastfreundlichkeit, die man angesichts der optischen Eindrücke der Bauten und des Entwicklungsstandes dieses Landes für unser Ermessen nicht in Worte fassen kann. Wir umrahmten das Dorffest in Sacalaz, wo auch wieder unsere Schuhplattlergruppe auftrat und wir auch wieder tosenden Applaus bekamen.
Außerdem wurde auch die Gelegenheit genutzt, neben den Gastgeschenken auch eine Menge neuwertiger Bekleidung für die Ärmsten im Dorf zu übergeben, was den Bürgermeister von Sacalaz zu Tränen rührte.


↑ nach oben ↑

 
 
 
 
 
 
Trachtenmusik Wolfsberg im Schwarzautal